HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Lübecker Krankenschwester mit Pflegepreis ausgezeichnet

Archiv-Text vom 07.04.2020: Katrin Schütz, UKSH-Fachkrankenschwester und Lehrassistentin des Instituts für Sozialmedizin und Epidemiologie des UKSH und der Universität zu Lübeck, wurde mit dem diesjährigen Hanse-Pflegepreis geehrt.

Den mit 2.000 Euro dotierten Preis für die beste pflegewissenschaftliche Arbeit erhielt sie im Rahmen eines Vortragswettbewerbs während des 30. Symposiums für Intensivmedizin und Intensivpflege in Bremen. Ihr Vortrag basierte auf einer noch unveröffentlichten Arbeit mit dem Titel „Physische freiheitsentziehende Maßnahmen in der Intensivpflege – Kenntnisse, Praktiken, Einstellungen und Alternativen“.

Katrin Schütz hat Pflegewissenschaften studiert und ihre Bachelorarbeit zu der Thematik verfasst. Sie arbeitet als Fachkrankenschwester auf einer Intensivstation der Klinik für Chirurgie. Daneben unterrichtet sie Studentinnen und Studenten des Bachelorstudiengangs Pflege am Campus Lübeck. Der Hanse-Pflegepreis wird jährlich von der Serumwerk Bernburg AG gestiftet, einem Unternehmen für Arzneimittel und Medizinprodukte.

Fachkrankenschwester Katrin Schütz ist mit dem Hanse-Pflegepreis ausgezeichnet worden. Foto: UKSH

Fachkrankenschwester Katrin Schütz ist mit dem Hanse-Pflegepreis ausgezeichnet worden. Foto: UKSH

Veröffentlicht: 07.04.2020, 13.23 Uhr, Autor: UKSH

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.