HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Kooperation für Obdachlose hilft weiter!

Archiv-Text vom 29.04.2020: Die Kooperation von Mariengemeinde, Obdachlosenhilfe Lübeck e.V. und der Partei Die Linke haben in einem Kooperationsgespräch beschlossen so lange den Obdachlosen, Wohnungslosen und Bedürftigen Menschen in Lübeck zu helfen, bis alle Hilfseinrichtungen wieder geöffnet haben und alle Menschen in Lübeck ausreichend versorgt werden. Neu in der Kooperation ist nun auch Sophie Bachmann, die Vorsitzende von Foodsharing, die schon in den letzten Wochen mit den ehrenamtlichen Helfern kooperierte.

"Wir sehen uns in der Pflicht, weiterhin unsere Hilfsangebote aufrechtzuerhalten, bis in Lübeck alle Hilfsangebote wieder voll erreichbar sind", erklären Pastorin Inga Meißner und Kirchenvögtin Sabine Weiß von der St. Mariengemeinde, Jan Rühmling von der Obdachlosenhilfe Lübeck e.V., Ragnar Lüttke, Fraktionsvorsitzender Bürgerschaftsfraktion Die Linke, und Katjana Zunft, Bürgerschaftsmitglied Die Linke, sowie Sophie Bachmann, Vorsitzende von Foodsharing. "Wir wünschen uns sehr, dass sowohl die Vorwerker Diakonie, die Tafeln, aber auch andere Hilfsorganisationen wieder vollumfänglich ihrer wertvollen Arbeit nachgehen dürfen und können, damit die entstandene Not bald wieder von mehreren Schultern gelindert werden kann", erklärt die Kooperation.

In den letzten Wochen wurde durch die Organisationen ein umfassendes Hilfsangebot geleistet, dass Obdachlosen, Wohnungslosen und Hilfsbedürftigen Menschen in Lübeck zu Gute kam.

Jede Woche werden rund 200 warme Mahlzeiten von der Linken und den Zulieferinnen der Mariengemeinde gekocht und verteilt, es werden zweimal die Woche 100 reichhaltig Carepakete mit Sandwiches geschmiert und von dem Herzenswärmebus der Obdachlosenhilfe Lübeck e.V. an die Obdachlosen auf der Straße verteilt. Es werden wöchentlich an die 80 Carepakete für bedürftige Menschen gepackt und zu ihnen nach Hause gebracht. Außerdem werden die restlichen Lebensmittel, die nicht zum Kochen verbraucht werden, an das AWO Frauenhaus und an weitere Bedürftige verteilt. Die Bedürftigkeit gehe dabei selbstverständlich weit über die Grenzen zählbarer Wohnungs- oder Obdachlosigkeit hinaus.

Die Lebensmittel werden zum großen Teil von Bürgern gespendet, aber auch aus diversen Supermärkten als Spende abgeholt. Das Alles ist eine enorme Logistik, die nahezu ausschließlich ehrenamtlich geleistet wird. "Des Weiteren finanzieren wir zwei Toiletten im Rathausinnenhof, für die obdachlosen Menschen, die tagsüber sonst nirgendwo in der Innenstadt auf Toilette gehen könnten", so die Kooperation. "An dieser Stelle, sei allen Unterstützern von Herzen gedankt."

"Wir sehen eine wachsende Not, vermehrte Armut und eine steigende Wohnungslosigkeit, sichtbarere Obdachlosigkeit und insgesamt verstärkte soziale Not, die durch die Corona Krise weiter verschärft wird. Wir leisten in der Linderung dieser Probleme gerne unseren Beitrag, sehen aber langfristig die Stadt in der Pflicht, sich dieser Menschen anzunehmen und zu helfen", erklärt die Kooperation.

Wer weiter Spenden möchte oder Unterstützung braucht, kann sich melden bei:

Bürgerschaftsfraktion Die Linke Lübeck unter 0451/122-2373 oder per Email unter die-linke@luebeck.de.
Die Obdachlosenhilfe Lübeck e.V. unter Vorstand@obdachlosenhilfe-luebeck.de oder 0451/48987058 (Anrufbeantworter).
Die Kirchengemeinde St. Marien unter kirchenvoegte@st-marien-luebeck.de.

Die Kooperation wird ihre Arbeit fortsetzen, bis alle Hilfseinrichtungen wieder geöffnet sind. Foto: Kooperation

Die Kooperation wird ihre Arbeit fortsetzen, bis alle Hilfseinrichtungen wieder geöffnet sind. Foto: Kooperation

Veröffentlicht: 29.04.2020, 17.42 Uhr, Autor: Kooperation

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.