HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck - St. Gertrud:

Lämmchen Smilla bekam Besuch von Patin Joelina

Archiv-Text vom 14.06.2020: Am vergangenen Wochenende suchten wir einen Namen für das Lämmchen auf dem Hof von Bauer Benett in Israelsdorf. Jetzt steht der Name fest: Smilla. Und am Sonntag bekam Smilla Besuch von ihrer Namensgeberin.



"Ich bin einige Tage vor dem Zeitungsartikel zufällig auf den Namen gestoßen und fand ihn gleich toll", verriet eine strahlende Joelina Braun Bio-Bauer Harald Benett und seiner Familie. Die waren auch begeistert, denn Tochter Charlotte hatte den schönen Namen aus den Leservorschlägen gleich aufgegriffen für das kleine rauhwollige Pommernschaf. Die wachsende Herde mit den Lämmern hat sich mittlerweile bereits auf der Hauskoppel von Hof Benett an der Waldstraße eingerichtet. Zu Smilla ging es aber erst einmal in den Unterstand, denn Harald Benett hatte das junge Schaf und sein bereits recht betagtes Muttertier am Vortage vor dem heraufziehenden Gewitter mit Sturzregen in Sicherheit gebracht.

Nach kurzer Einweisung nahm sie dann auch beherzt das Lämmchen einmal auf den Arm. Es war erkennbar Liebe auf den ersten Blick, denn das Lamm mochte sich gar nicht mehr von der kuschelnden Joelina trennen. Harald Benett erkannte das sofort und bat Joelina, die kleine Smilla nach dem schützenden Stallaufenthalt wieder auf die Weide zu begleiten. Dort, unter der Baumreihe an der Waldstraße, war Schatten und Smilla ließ es sich gerne gefallen, dass Joelina ihr noch ein wenig den Kopf kraulte.

Dann rief Bäuerin Kirsten Benett zum Kaffee. Direkt an der Koppel, mit Sicht auf die Pommernschafe, wartete selbstgebackene Erdbeertorte auf Joelina und ihre Familie. Dort genossen sie dann zusammen mit der Bauersfamilie den Blick auf die gemütliche Schafherde bei Sonnenschein.

Joelina darf natürlich jederzeit wiederkommen, um einen Blick auf ihr heranwachsendes Patenschaf zu werfen. Das empfiehlt sich besonders bei Stress, weiß Bio-Bauer Harald Benett. "Wenn sich bei mir alles dreht, setz ich mich einfach zu den Schafen. Die strahlen eine regelrecht therapeutische Ruhe aus", verriet er. "Eine halbe Stunde reicht, dann bin ich wieder entspannt." Joelina versprach, das bei passender Gelegenheit auch einmal auszuprobieren.

Namensgeberin Joelina mit Smilla. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Namensgeberin Joelina mit Smilla. Fotos, O-Ton: Harald Denckmann

Hier hören Sie den Originalton:

Veröffentlicht: 14.06.2020, 20.12 Uhr, Autor: Harald Denckmann

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.