HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Polizei und Feuerwehr


Der Dienstag beginnt stürmisch.Das nächste Sturmtief kommt...

Der Deutsche Wetterdienst erwartet in der Nacht zu Dienstag ein neues Sturmtief. Ab Dienstagmorgen sind in unserem Bereich Sturmböen bis Stärke 9 möglich. Bereits in der Nacht kann es Schneeregen geben, der zu glatten Straßen führt.


Symbolbild.Zeugen nach Unfall im Kreuz Lübeck gesucht

Gegen 7.50 Uhr am Montag, 24. Februar, befuhr eine 41-jährige Frau aus Bargteheide mit einem Audi A4 die BAB 1 im Kreuz Lübeck von der BAB 20 kommend in Fahrtrichtung Hamburg. Auf der zweispurigen Nebenfahrbahn der A1 kam es zu einem Unfall. Der Verursacher flüchtete.


Symbolbild.Timmendorfer Strand: Einbruch ins Rathaus

Am Freitagmorgen, 21. Februar 2020, wurde der Polizei ein Einbruch in das Rathaus von Timmendorfer Strand in der Strandallee gemeldet. Bisher unbekannte Täter waren über einen Balkon in ein Büro eingedrungen, wo sie unter anderem einen Tresor aufbrachen.


Symbolbild.E-Scooter Fahrer rammt Auto und flüchtet

Am frühen Sonntagmorgen, 23. Februar 2020, fuhr ein Mann um 5 Uhr mit einem E-Scooter in der Hansestraße gegen ein geparktes Auto. Der Rollerfahrer flüchtete daraufhin zu Fuß vom Unfallort, konnte aber durch eingesetzte Polizeibeamte in der Nähe aufgegriffen werden. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand.



Symbolbild.75-jähriger Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Am Freitagabend, 21. Februar 2020, wurde gegen 19.25 Uhr ein Fußgänger in Bad Schwartau von einem Auto angefahren und schwer verletzt.


Rund 30 Kinder übernachteten am Wochenende bei der Feuerwehr Scharbeutz. Foto: DSScharbeutz: Übernachten bei der Feuerwehr

Welches Kind träumt nicht einmal davon - eine Nacht bei der Feuerwehr zu übernachten. Bei der Kinderfeuerwehr Scharbeutz werden die Kinderträume wahr, denn die Kinderfeuerwehr Scharbeutz hat an diesem Wochenende eine Übernachtungsparty mit vollem Rahmenprogramm für ihre Kids veranstaltet.


Symbolbild.Bewaffneter Räuber überfällt Spielhalle

Am Sonntagmorgen gegen 3.34 Uhr betrat ein Mann eine Spielhalle in der Moislinger Allee 18 an der Einmündung zur Dornestraße. Er zog eine Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Mit einer geringen Menge Bargeld flüchtete er zu Fuß. Die Polizei sucht Zeugen.


Achim März überreichte die Spende am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung der FF Schlutup. Foto: Gemeinnütziger VereinUnterstützung für die FF Schlutup

Welches Ereignis eignet sich besser als die Jahreshauptversammlung der FF Schlutup für eine Spendenübergabe. Der Gemeinnützige Verein hatte auf seinem letztjährigen Damen- und auch Herrenabend um Unterstützung gebeten. Die Spendeneinnahmen wurden großzügig aufgestockt und drei Spendenzwecken zugeteilt.


Die kommenden Tage sind stürmische Böen und Sturmböen möglich.Es wird wieder stürmisch

Der Deutsche Wetterdienst erwartet am Samstag, 22. Februar 2020, in der Zeit von 6 bis 20 Uhr Sturmböen der Stärke 8 bis 9. Am Sonntag sind stürmische Böen möglich, in der Nacht zum Montag soll der Wind wieder stärker werden.


Symbolbild.Mehrere Einbrüche aufgeklärt

Bei der Kriminalpolizei Oldenburg eingegangene Hinweise auf zwei 23 Jahre alte Männer führten zum Auffinden von größeren Mengen Diebesguts. Die beiden Verdächtigen werden für mehrere Einbrüche im Großraum Lübeck verantwortlich gemacht.


Zu dem hochwertigen und unverschlossenen Pedelec fand sich kein Besitzer. Foto: PolizeiWer vermisst sein Pedelec?

Am Samstag, 15. Februar, wurde in der Lübecker Innenstadt ein hochwertiges Elektrofahrrad aufgefunden. Der Eigentümer ist bislang unbekannt. Das Rad war unverschlossen, das Fahrradschloss befand sich im Fahrradkorb.


Symbolbild.Eine Verkehrskontrolle mit Folgen

Am Montagnachmittag, dem 17. Februar, kontrollierten Polizeibeamte einen Ford Focus. Es stellte sich heraus, dass sowohl die Kennzeichen für ein anderes Fahrzeug ausgegeben worden waren als auch diverse gestohlene Gegenstände sich im Fahrzeug befanden. Weiterhin stand der Fahrer unter Drogeneinfluss und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Anschließende Ermittlungen führten auch noch zum Fund umfangreichen Diebesgutes in einem Kleingartengelände.


Symbolbild.Unfallflucht mit Reue: Geschädigter gesucht

Am vergangenen Montag, dem 17. Februar, ist es in der Gemeinde Timmendorfer Strand zu einem Parkrempler gekommen, infolgedessen der Verursacher zunächst die Flucht ergriff, sich jedoch kurze Zeit später reumütig bei der Polizei meldete.


Eine der Festnahmen auf einem Parkplatz an der Lohmühle. Fotos: tbf /Freywald /KasnitzSchlag gegen die Drogenkriminalität in Lübeck

In Lübeck waren am Dienstag gleich mehrere Spezialeinheiten der Polizei unterwegs. Sie durchsuchten Räume und nahmen mehrere Personen vorläufig fest. Einen besonders spektakulären Einsatz gab es an der Lohmühle.


Symbolbild.Ein Verletzter durch angebranntes Essen

Am Dienstagmorgen, 18. Februar, kam es in der Straße Rübenkoppel durch angebranntes Essen zu einer starken Rauchentwicklung aus der Erdgeschoßwohnung eines Mehrfamilienhauses. Ein Bewohner mußte mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.


Die erste Vorverkaufsrunde findet am Samstag, dem 22. Februar, statt. Foto: Archiv/FF RatekauFeuerwehrball Ratekau: Verkaufsstart am Freitag

"Wann und wo sind denn Karten für den diesjährigen Feuerwehrball zu haben?" – das ist in diesen Tagen eine der Fragen, die die Freiwillige Feuerwehr Ratekau am häufigsten gestellt bekommt. Aus diesem Grund geben die Feuerwehrleute die Vorverkaufstermine jetzt schon einmal öffentlich bekannt: Die erste Vorverkaufsrunde findet am Samstag, dem 22. Februar, von 10 bis 12 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in der Bäderstraße 46a in Ratekau statt.


Eine Woche lang kontrollierte die Polizei den Schwerlastverkehr. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv757 Lkw und Busse kontrolliert: 36 Prozent beanstandet

Eine Woche lang liefen in Schleswig-Holstein verstärkte Kontrollen des gewerblichen Güter- und Personenverkehrs. 757 Fahrzeuge sind dieses Mal kontrolliert worden, dabei wurden 268 Fahrzeuge beanstandet. Die Beanstandungsquote beträgt rund 36 Prozent.


Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 300.000 Euro. Foto: Oliver KlinkWerkstatt-Brand: 300.000 Euro Schaden

Am Montag gab es eine erste Schätzung des Sachschadens nach einem Brand in einem Gewerbebetrieb in Stockelsdorf. Er liegt bei rund 300.000 Euro. Die Polizei bestätigt auch, dass das Feuer durch auslaufende Betriebsstoffe in einer Motorradwerkstatt entstanden ist.


Die Mülleimer konnten schnell abgelöscht werden. Fotos: Stefan StrehlauBrandstiftung im Einkaufszentrum

Im Einkaufszentrum Buntekuh wurden am Sonntag, 16. Februar, gegen 13.56 Uhr mehrere brennende Papierkörbe gemeldet. Die Feuerwehr rückte mit einem Löschzug an. Sie brachte die Mülleimer ins Freie und löschte sie ab.


Von links: Fred Burandt, Bürgermeister Thomas Keller, Sonja Demi, Dirk Westphal. Foto: FF Sereetz.Freiwillige Feuerwehr Sereetz: Mitgliederzahl konstant

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sereetz konnte Wehrführer Dirk Westphal von einer nahezu konstanten Mitgliederzahl berichten. 39 Kameraden verrichteten im Berichtsjahr ihren Dienst, im Vorjahr waren es 40. Dennoch ist die Verfügbarkeit bei Alarmierungen am Tage beruflich bedingt gering Die Einsatzzahl war mit 60 Einsätzen leicht rückgängig.


Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Bude bereits in Vollbrand. Fotos: Oliver KlinkGartenlaube abgebrannt

Am Sonntag gegen 11.20 Uhr gab es im Bereich Lohmühle eine starke Rauchentwicklung. Im Gartengelände Strukbachtal stand eine Gartenbude in Vollbrand.


Der Notarzt konnte schnell Entwarnung geben. Die Stichverletzung war offenbar nur oberflächlich. Fotos: Oliver KlinkStreit endet im Messerstich

Am Sonntag gegen 10 Uhr kam es in der Schönböckener Straße in einem Mehrfamilienhaus zu einem größeren Einsatz. Dort war bei einem Streit offenbar auch mit einem Messer zugestochen worden.


Der Deutsche Wetterdienst erwartet stürmisches Wetter.Wetterdienst erwartet stürmische Böen

Der Deutsche Wetterdienst erwartet für den Bereich Lübeck am Sonntag stürmische Böen. Möglich sind Windspitzen der Stärke 8 bis 9. Auch der Wochenanfang bleibt windig. Und auch für das kommende Wochenende zeichnet sich eine Sturmlage ab.


In Stockelsdorf kam es am Samstag zu einem Großbrand in einem Gewerbebetrieb. Fotos: Oliver KlinkGroßbrand in Stockelsdorf

Am Samstag gegen 12 Uhr brach in einem Gewerbebetrieb in der Daimlerstraße ein Feuer aus. Ein Mitarbeiter erlitt nach ersten Angaben schwere Brandverletzungen. Die Feuerwehr rückte mit vier Löschzügen von acht Freiwilligen Feuerwehren aus.


In der Nacht zu Samstag kam es im Andersenring erneut zu einem Feuer in einem leeren Wohnblock. Foto: Stefan StehlauErneuter Brand im Andersenring

Am Samstagmorgen gegen 0 Uhr wurde erneut eine Rauchentwicklung aus einem leerstehenden Wohnblock im Andersenring gemeldet. Hier war es erst am Donnerstagabend zu einem ausgedehnten Kellerbrand gekommen.


Symbolbild.Scharbeutz: Mauer gerammt und geflüchtet

Ein bisher noch unbekannter Fahrzeugführer ist in der Strandallee in Scharbeutz, Höhe Fischerstieg, gegen eine Granitmauer gefahren und hat sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um die Schäden zu kümmern.


Symbolbild.Zeugenaufruf: Versuchter Raub in der Stauffenbergstraße

Eine 54-jährige Frau aus Lübeck wurde am Montagabend, dem 10. Februar, zwischen 18.30 und 18.45 Uhr in der Lübecker Stauffenbergstraße von zwei Personen aufgefordert, ihnen ihr Geld und das Handy auszuhändigen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen.



Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.