HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Polizei und Feuerwehr


Am frühen Abend bildete sich eine Rauchwolke über Dornbreite. Fotos: Oliver KlinkBank brennt: Rauchwolke über der Dornbreite

Am Dienstag gegen 18.15 Uhr war eine dunkle Rauchwolke über Dornbreite zu sehen. Dort war eine Gartenbank in Brand geraten, die direkt an einem Haus stand.


Der Radfahrer wurde vom Lkw erfasst und schwer verletzt. Fotos: Stefan StehlauRadfahrer schwer verletzt

Am Dienstag gegen 14.46 Uhr lief bei der Polizei über ein Notruf auf, dass im Glashüttenweg ein Radfahrer von einem Lkw überrollt wurde. Notarzt, Rettungsdienst und Feuerwehr eilten zur Unfallstelle. Der Radfahrer wurde schwer verletzt, aber nach ersten Angaben nicht überrollt.


Im Bereich der JVA hatte die Polizei massiv Kräfte zusammen gezogen. Fotos: Oliver Klink/VG, Video: Oliver Klink, VGJVA Lübeck: Täter war mit Küchenmesser bewaffnet

An vielen Ecken im Stadtteil Marli standen Polizeistreifen, das SEK und weitere Spezialkräfte waren mit Blaulicht unterwegs: Am Montag kam es gegen 14 Uhr in der JVA Lübeck zu einer Geiselnahme. Der Täter konnte gegen 20 Uhr überwältigt werden. Zwei Döner wurden ihm zum Verhängnis. Am Dienstag teilte die Polizei Details mit.


Einbrecher in Travemünde gestellt

In der Nacht zu Montag, 17. Mai 2019, konnte die Polizei in Travemünde einen Einbrecher auf frischer Tat festnehmen. Zeugen hatten den Mann beobachtet, als er sich an einem Fenster einer Gaststätte in der Vogteistraße zu schaffen machte. Gegen ihn wird jetzt wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt.



Warnsdorf: Hunde töten Katze

Am Montag, 17. Juni, wurde in der Fuchsbergsiedlung in Warnsdorf eine Katze getötet. Einer von zwei gemeinsam frei herumlaufenden Hunden wurde mit der Katze im Maul gesichtet. Die Polizei sucht Hinweise.


Angebliche Autokäuferin kam in Haft

Aufgrund eines vorausgegangenen Hinweises überprüften Beamte des Kommissariats 13 der Lübecker Kriminalpolizei am Donnerstag, 13. Juni, gegen 15 Uhr in einem Autohaus in Buntekuh eine angebliche Kundin. Diese gab Kaufinteresse an einem knapp 50.000 Euro teurem Auto vor, wünschte jedoch, vorher eine Probefahrt mit dem Fahrzeug zu machen.


Lkw-Fahrer startete mit 2,78 Promille am Skandikai

Ein Lkw-Fahrer fuhr am Samstagabend, 15. Juni, im Verlauf der Auffahrt auf die Bundesstraße 75 rechtsseitig gegen die dortige Schutzplanke. Die Sattelzugmaschine knickte ein und verkeilte sich. Der Fahrer war deutlich alkoholisiert.


In Schleswig-Holstein sind die Schäden durch Feuer in und an Gebäuden 50 Prozent höher als Bundesschnitt.Gebäudeschäden durch Feuer im Norden am höchsten

Der Index für Feuerschäden liegt in Schleswig-Holstein bei 147 und damit rund 50 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Es folgen Mecklenburg-Vorpommern und Lüneburg mit Indexwerten von 135 beziehungsweise 132. Das geht aus regionalen Zahlen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, der so erstmals die Feuergefährdung für ganz Deutschland ausgewertet hat.


Am Sonntagnachmittag stürzte ein Baum auf den Buntekuhweg. Fotos: Oliver KlinkDer vorerst letzte Unwetter-Einsatz

Das Aufräumen nach dem Unwetter am Samstag ging auch am Sonntag weiter. So ist am Sonntagnachmittag im Buntekuhweg ein Baum umgestürzt. Er blockierte Rad- und Gehweg und reichte bis auf die Straße.


Die Feuerwehr versuchte zuerst mit einfachen Mitteln, die kleinen Pastikkugeln einzufangen. Später mussten dann doch Ölsperren verlegt werden. Fotos: VGHier geht Lübecks neue Sportanlage den Bach runter

Am 22. Mai wurde die große Sportanlage Falkenwiese feierlich eröffnet, am Samstag hielt sie dem Starkregen nicht stand. Das Kunststoff-Granulat schwamm mit dem Regen in Richtung Wakenitz und von dort in die Kanaltrave.


In Kücknitz brannte ein Dachstuhl aus. Foto: Jan KruseUnwetter traf Lübeck mit voller Wucht

Der Wetterdienst hatte die Gewitterfront am Samstag angekündigt. Er musste die Warnung sogar zwei Mal verlängern. Gewitter und Regen trafen Lübeck hart. Es gab mehrere Brände nach Blitzschlag, der Herrentunnel musste zeitweise gesperrt werden und auch der Bahnbetrieb Lübeck-Travemünde war unterbrochen. Die Feuerwehr meldete gegen 12 Uhr rund 80 Unwettereinsätze.


Der Lkw durchbrach die Leitplanke und kam im Graben zum Stehen. Fotos: Oliver KlinkA1: Lkw durchbricht Leitplanke

Am Samstag gegen 6.43 Uhr geriet ein Sattelzug mit Anhänger auf der A1 in Höhe Lübeck-Moisling von der Fahrbahn ab. Er durchbrach die Schutzplanke, überfuhr eine Notrufsäule und kam im Graben neben der Fahrbahn zum Stehen.


Die Wetterlage bleibt instabil. Auch schwere Gewitter sind nicht ausgeschlossen. Foto: Karl Erhard Vögele/ArchivVorabinformation Unwetter

Der Deutsche Wetterdienst erwartet für Freitag, 14. Juni, ein steigendes Gewitterrisiko. Für Samstag, 15. Juni, von 4 Uhr bis 12 Uhr hat der Wetterdienst eine "Vorabinformation Unwetter" für Lübeck veröffentlicht.


Auf dem Gelände der Technischen Hochschule Lübeck findet das Campus-Festival statt.      Foto: TH LübeckCampus-Festival: Polizei warnt vor Verkehrsbehinderungen

Am Samstag, dem 15. Juni findet in der Zeit von 14 Uhr bis 23 Uhr auf dem Gelände der Technischen Hochschule Lübeck das Campus-Festival statt. Ab den Mittagsstunden wird das unmittelbare Festivalgelände im Stadtteil St. Jürgen für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Nach Einschätzung der Polizei kann es im Bereich des Mönkhofer Wegs und der angrenzenden Nebenstraßen zu stärkeren Verkehrsbehinderungen kommen.


Am Freitag wurde die Stele vor dem Behnhaus Drägerhaus umgefahren. Fotos: VGMuseums-Stele in der Königstraße umgefahren

In der Königstraße ging am Freitag für eine Stunde nichts mehr: Die Hinweis-Stele für das Museum Behnhaus Drägerhaus wurde angefahren und drohte umzustürzen. Die Straße wurde für den gesamten Verkehr inklusive Fußgängern gesperrt.


Verkehrsbehinderungen: Schützenfest in Bad Schwartau

Am Sonntag, dem 16. Juni, findet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr ein Festumzug durch das Stadtgebiet von Bad Schwartau statt. In diesem Zusammenhang werden diverse Kreuzungen und Einmündungen durch Polizeikräfte gesperrt.


Im Bereich Karlshof kam es am frühen Donnerstagabend zu einem Stromausfall. Foto: Oliver KlinkStromausfall im Bereich Karlshof

Am Donnerstag gegen 17.43 Uhr kam es zu einem Stromausfall im Bereich Neue Hafenstraße und Karlshof. Betroffen waren auch die Ampeln. Gegen 18.21 Uhr konnte die Versorgung wieder hergestellt werden. Nur die Ampel an der Eric Warburg Brücke blieb dunkel.


In der Großen Burgstraße wurde am Donnerstag ein Fußgänger angefahren. Fotos: VGFußgänger bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag, 13. Juni, um 15.04 Uhr kam es in der Großen Burgstraße zu einem schweren Unfall. Ein 34-jähriger Autofahrer, der in Richtung Koberg unterwegs war, übersah offenbar einen 31-jährigen Fußgänger, der in Höhe der Hausnummer 55 die Fahrbahn überquerte.


Flüchtiger Autofahrer versteckte sich im Wald

Am Dienstagabend, 11. Juni, konnten Beamte des 3. Polizeireviers einen zuletzt zu Fuß flüchtigen Mann vorläufig festnehmen. Die Strecke ging über Stock und Stein und den Bachlauf der Medebek.


Nach gut zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Fotos: Stefan StrehlauRauchende Autobatterien: Großeinsatz für Lübecks Feuerwehr

Am Donnerstag um kurz nach 10 Uhr bemerkte ein Lkw-Fahrer auf der A20 eine Rauchentwicklung aus seiner Ladung. Er hatte neun Tonnen alte Autobatterien geladen. Er steuerte den Parkplatz Karkfeld an und alarmierte die Feuerwehr.


Das Feuer an Bord war beim Eintreffen der Feuerwehr fast komplett abgelöscht. Fotos: VGMann bei Schiffsbrand verletzt

Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr kam es zu einem Feuer auf einem Schiff im Museumshafen an der Untertrave. Bei dem von dem Feuer betroffenen Boot handelte es sich um eine insgesamt 18 Meter lange und 4,30 Meter breite Gaffelketsch. Eine an Bord befindliche Person erlitt beim Löschen schwere Brandverletzungen.


Die freiwilligen Feuerwehr Hemmelsdorf lädt zum Seefest ein. Symbolfoto: JW.Freiwillige Feuerwehr Hemmelsdorf lädt zum Seefest

Auf der Festwiese, auf dem Hof Fick laden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hemmelsdorf zusammen mit ihrem Wehrführer Frank Miersen am Samstag, 15. Juni zum Seefest ein. Die Dorffrauen bieten bereits ab 14.30 Uhr ihre selbstgebackenen Kuchen zusammen mit einer guten Tasse Kaffee an und wer es fruchtiger mag, sollte sich die leckere Bowle nicht entgehen lassen.


Der Schaden am Einsatzfahrzeug war gering. Fotos: VGUnfall auf einer Einsatzfahrt

Am Mittwoch gegen 16.40 Uhr wurde die Feuerwehr zum Rathaus gerufen. Ein Passant hatte gemeldet, dass der Blitz in einen Turm eingeschlagen sei und es jetzt brennen würde. Das erwies sich als Fehlalarm. Auf der Anfahrt gab es allerdings einen schweren Unfall.


Ein Kleinkind ist tödlich verunglückt. Fotos: Stefan StrehlauKleinkind nach Sturz aus Fenster tödlich verunglückt

Am Mittwochnachmittag ist an der Wakenitzmauer in der Lübecker Innenstadt ein Kleinkind tödlich verunglückt. Bisherigen Erkenntnissen nach war der einjährige Junge aus einem Fenster im 5. Stock eines Mehrfamilienhauses gefallen und auf die Fahrbahn gestürzt. Er verstarb noch an der Unglücksstelle.


Amtliche Unwetterwarnung für Lübeck aufgehoben

Der Deutsche Wetterdienst warnte für den Bereich Lübeck vor schweren Gewittern (Stufe 3 von 4). Die Warnung sollte bis Mittwoch, 12. Juni, 18 Uhr, gelten. Um 17.15 Uhr wurde sie aufgehoben. Gewitter sind aber weiterhin möglich.


Bei dem Unfall wurde eine Autofahrerin schwer verletzt. Fotos: Oliver KlinkVorfahrt missachtet: Frau schwer verletzt

Am Dienstag gegen 16.45 Uhr fuhr ein 47-jähriger mit seinem Mazda 5 den Hansering in Richtung Hansestraße. An der Einmündung übersah er offenbar einen Nissan Micra. Dessen 61-jährige Fahrerin versuchte auszuweichen, prallte gegen einen parkenden Volvo und schob diesen gegen einen Baum.


Die Feuerwehr musste sich um einen brennenden Holzschuppen im Garten eines Wochenendhauses kümmern.  Fotos: Feuerwehr PönitzScharbeutz: Schuppen nach Blitzschlag abgebrannt

Ein Gewitter, welches in der Nacht auf Mittwoch über Ostholstein zog, sorgte in der Gemeinde Scharbeutz für einen Einsatz. In einer Ferienhaussiedlung am Großen Pönitzer See meldeten Anwohner einen Stromausfall und Brandgeruch. In Lübeck musste die Feuerwehr einen umgestürzten Baum beseitigen.


Der Deutsche Wetterdienst erwartet auch am Mittwoch wieder schwere Gewitter. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv.Erneute Vorabinformation Unwetter

Der Deutsche Wetterdienst hat erneut eine "Vorabinformation Unwetter" für Lübeck veröffentlicht. Ab Mittwoch, 13 Uhr herrscht wieder hohes Unwetterpotential. Der Hinweis gilt voraussichtlich bis Donnerstag, dem 13. Juni, 0 Uhr.



Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.