HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Stadtgeschehen


AWO Nachbarschaftshilfe für Senioren

Die AWO, Kreisverband Lübeck e.V., bietet Senioren in der gegenwärtigen Coronakrise Unterstützung bei Einkäufen, Botengängen oder Gassi-Runden mit dem Hund. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer stehen zur Verfügung. Anmeldung unter 0451/7988414.


Der Stiftungsvorstand Wolfgang Pötschke, Titus Jochen Heldt und Frank Schumacher hat entschieden, Projekte auch bei einer Verschiebung zu unterstützen. Foto: Sparkassenstiftung / ArchivSparkassenstiftung lässt Partner nicht im Stich

Durch die Corona-Krise fallen auch viele Veranstaltungen aus, die von der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung gefördert werden. Der Stiftungsvorstand hat Beschlüsse gefasst, wie mit Förderzusagen umgegangen wird.


Die Stadtmütter sind auch in Zeiten der Krise weiterhin aktiv und fertigen aktuell etwa Masken für verschiedenen Einrichtungen. Bild: StadtmütterAuch in Krisenzeiten: Lübecker Stadtmütter bauen Brücken

Die Lübecker Stadtmütter sind Frauen, die immer unterwegs sind, aufklären, Hausbesuche machen, begleiten und unterstützen und somit Brücken zwischen den Lübeckern:innen bauen. Sie sind aber auch diejenigen, die den Bedarf in der Stadt spüren und auch sofort reagieren können. Das Coronavirus hat die Welt fest im Griff. Die Maßnahmen gegen die schnelle Verbreitung schränken das öffentliche Leben ein, aber nicht die Arbeit der Stadtmütter.


In Lübeck soll eine Weiterentwicklung des Enforcement Trailer zum Einsatz kommen, der auch Radfahrer kontrolliert. Foto: Oliver Klink/ArchivJetzt werden auch Radfahrer geblitzt

Die Verkehre in Lübeck verändern sich. Darauf muss natürlich auch die Verkehrsüberwachung reagieren. "Wir beobachten die Entwicklung sehr genau", heißt es dazu aus Kreisen der Lübecker Verwaltung. Proteste von Bürgern haben daher jetzt dazu geführt, dass man in der Verkehrsüberwachung neue Wege gehen will. Mit einer Weiterentwicklung des in Lübeck bereits im Einsatz befindlichen "Enforcement Trailer" geht es jetzt auch Verkehrsrüpeln unter den Radfahrern an den Kragen.



Für Kliniken und Pflegeeinrichtungen gelten schärfere Beschränkungen für den Zugang.Weitere Zugangsbeschränkungen für Pflegeeinrichtungen

Das Gesundheitsministerium hat am Dienstag, 31. März, einen restriktiveren Erlass an die Kreise und kreisfreien Städte herausgegeben. Damit gelten verschärfte Betretungsverbote in Pflegeeinrichtungen, Kliniken und Einrichtungen der Eingliederungshilfe.


Am Donnerstag starten die Arbeiten an der B75 in Höhe Kücknitz. Foto: JWB75 bei Kücknitz: Der Flüsterasphalt kommt!

Am 1. April beginnen die Arbeiten an der B75 in Höhe Kücknitz. Für rund fünf Millionen Euro werden bis November auf etwa 1,5 Kilometer Flüsterasphalt eingebaut und die Brücke "Ünnerdörch" saniert.


Für Freizeitschiffer wird die Brücke nur nach Anruf geöffnet. Foto: Oliver Klink
Warburg-Brücke: Sportboote müssen anrufen

Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet der Hansestadt Lübeck einzudämmen wurden die Sportboothäfen geschlossen und die Freizeitschifffahrt weitestgehend untersagt. Somit kommt es derzeit nur zu einem geringen Schiffsverkehr auf der Trave, so dass die Eric-Warburg-Brücke die festen Öffnungszeiten bis auf weiteres nur nach Anforderung anbietet.


Eine bunte Mischung: Im Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg sind viele digitale Angebote entstanden. Foto: Ines LanghorstVirtuelle Gottesdienste und Andachten in der Übersicht

Das öffentliche Leben steht still. Seit Mitte März werden in den Kirchen Lübecks und im Herzogtum Lauenburg keine Gottesdienste mehr gefeiert. Grund sind die Sicherheitsmaßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Coronavirus. Wie lebendig und kreativ aber die Kirchengemeinden mit der sozialen Distanz umgehen, zeigt sich in neuen geistlichen digitalen Formaten.


An der Wakenitzbrücke wird in der Nacht zu Freitag ein Gerüst aufgebaut. Foto: Stefan StrehlauNächtliche Arbeiten an der Wakenitzbrücke

Im Rahmen der Grundinstandsetzung der Wakenitzbrücke wird in der Nacht von Donnerstag, 2. April, ab 20 Uhr bis Freitag, 3. April 2020, 5 Uhr das Abbruch- und Kappengerüst im Bereich der Ratzeburger Allee aufgebaut. Dadurch kommt es zu Verkehrsbehinderungen


Aus dem ehemaligen Drogentreff am Krähenteich wird eine Blühwiese. Fotos: JWAus dem Drogentreff wird eine Blumenwiese

Auch in diesem Jahr legt der Bereich Stadtgrün und Verkehr weitere Blühwiesen in den Lübecker Grünanlagen an. Mit dabei ist der ehemalige Drogentreff an der Rehderbrücke.


Die Teilhabeberater informieren und beraten über die gesamte Bandbreite an Teilhabeleistungen für Menschen mit Einschränkungen. Foto: EUTBTeilhabeberatung weiterhin erreichbar

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) vom Verein zur Förderung der Teilhabe in Lübeck (VFT) ist weiterhin für Ratsuchende erreichbar. "Dies kann gerade in diesen Zeiten für die Betroffenen wichtig sein", meint Rüdiger Teyerl, Mitarbeiter in der Beratungsstelle. "Wegen der Kontaktbeschränkungen versuchen wir telefonisch oder mittels E-Mail zu beraten, was in vielen Fällen gut möglich ist."


Die Unebenheiten auf der Possehlbrücke werden beseitigt.Mängelbeseitigung an der Possehlbrücke

Im Zuge der Mängelbeseitigung vor der Gesamtabnahme des Bauvorhabens Possehlbrücke werden von Dienstag, 31. März 2020, bis Freitag, 3. April 2020, die Fahrbahnübergänge nachgearbeitet und die Unebenheiten beseitigt. Die Arbeiten werden – je nach Witterung - etwa ein bis zwei Tage dauern. Mit temporären Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen.


Die angesetzte offene Sprechstunde des Vereins für Betreuung und Selbstbestimmung entfällt natürlich.Sprechstunde zu Vorsorgevollmachten entfällt

Die für Donnerstag, dem 2. April 2020, von 9.30 bis 11.30 Uhr angesetzte offene Sprechstunde des Vereins für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck e.V. in der Seniorenbegegnungsstätte im Malteserstift Haus St. Birgitta, Rose 30 b in Travemünde, muss wegen der Corona-Pandemie leider ausfallen.


Der Travebogen bekam hunderte von Mundschutzen und professionellen Masken gespendet. Foto: TravebogenHunderte Mundschutze in Rekordzeit für den Travebogen

Mundschutze sind in Corona-Zeiten Mangelware. Weil in der Palliativmedizin aber mit Hochrisiko Patienten gearbeitet wird, sind sie für das Palliativnetz Travebogen bei der täglichen Arbeit unverzichtbar. Zahlreiche Firmen, Vereine und Privatpersonen sorgten jetzt für ausreichend Nachschub.


Elke Sasse ist Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck. Frauenbüro weist auf Hilfen hin

"Das Corona Virus und die damit verbundene Isolation bedeuten für viele Frauen, egal ob junge oder ältere, Mütter, Alleinerziehende, Schwangere oder von Gewalt Betroffene, eine besondere Herausforderung," so Elke Sasse, Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Lübeck. In dieser Situation können diverse Notfalltelefonnummern unterstützen.


Zur Gründungsempfehlung sind Baugrunduntersuchungen mittels Drucksondierungen und Sondierbohrungen notwendig.Mühlentorbrücke: Vorarbeiten beginnen

Die Uferwege unterhalb der Mühlentorbrücke werden vom 30. März bis voraussichtlich 3. April 2020 jeweils von 7.30 Uhr bis 15 Uhr abschnittsweise gesperrt. Der Grund: Die Voruntersuchungen für eine Behelfsbrücke beginnen.


Anträge auf Unterstützung können ab sofort direkt an die Bürgermeisterin gerichtet werden.Stockelsdorf hilft Stockelsdorf

Seit fast zwei Wochen befindet sich die Welt, und damit auch Stockelsdorf, durch den durch die WHO erklärten Pandemiefall im Ausnahmezustand. Die unmittelbaren Auswirkungen treffen Solo-Selbstständige, Kleinunternehmer, viele Arbeitnehmer und Familien besonders hart.


632 Fahrrad- und Pedelec-Unfälle wurden 2019 polizeilich erfasst, das sind 34 mehr als im Vorjahr.Verkehrssicherheitsbericht: ADFC nimmt Stellung

"Lübecks Bürgerinnen und Bürger müssen die Möglichkeit haben, alle innerstädtischen Ziele und alle Nachbargemeinden sicher, angstfrei, und komfortabel mit dem Rad zu erreichen, wenn sie dies möchten." Mit diesem Satz beginnt die erste der 10 Forderungen des ADFC Lübeck für eine nachhaltige Förderung des Radverkehrs.


Am Montag bildete sich in Lübeck eine geschlossene Schneedecke. Fotos: Karl Erhard VögeleSchnee bis an die Küste

Am Montag, 30. März, war zum ersten Mal in diesem Winter eine geschlossene Schneedecke in Lübeck zu bewundern. Selbst an der fünf Grad warmen Ostsee blieb der Schnee liegen. Beim Verkehr gab es keine größeren Probleme.


Der Wintereinbruch am Sonntag dauert nur kurze Zeit an. Fotos: Karl Erhard Vögele, Grafik: Harald DenckmannFrühlingswetter in der Osterwoche

Alle reden zurzeit vom Winter - wir nicht. Unbestritten, es gibt die Bilder von verschneiten Autos, die heute durchs gesamte Netz gepostet werden. Für viele ist das schon Anlass, über weihnachtliche Ostertage zu spekulieren. Glücklicherweise ist das Unsinn. Unser Wetterfrosch Harald Denckmann gibt eine Prognose für das Osterwetter.


Gottesdienst zu Hause: Pastor Frank Gottschalk hat am Sonntag auf YouTube gepredigt. Foto: KKLLLive-Gottesdienst: Betet für sie!

Krankenhausseelsorger Frank Gottschalk hat im #LiveLine-Gottesdienst aus Lübeck über die Situation im Krankenhaus gepredigt. „Im Augenblick erleben wir im Krankenhaus Tage, die niemand von uns jemals so erlebt hat“, so Gottschalk.


Am Montag findet eine Blutspendeaktion im A-Rosa in Travemünde statt. Foto: DRK/ArchivBlutspende-Aktion im A-Rosa

500 Blutspenden werden in Schleswig-Holstein und Hamburg täglich benötigt, um den Bedarf an Blutpräparaten für Patienten in Kliniken und Arztpraxen im Norden zu decken. Zwei Mal im Jahr wird Blutspenderinnen und -spendern aus Travemünde und Umgebung ein Spendetermin im A-ROSA Resort angeboten, wo sie mit ihrem Einsatz Leben retten können.


Seit 6 Uhr am Sonntagmorgen stieg der Pegel schnell an. Fotos: Karl Erhard Vögele/VGHier kommt der Winter zurück!

Bereits seit Samstagmittag warnte die Feuerwehr vor Hochwasser, ab 6 Uhr am Sonntagmorgen stieg der Pegel schnell an. Schnell waren der Strand und die Travepromenade im Wasser verschwunden. Gegen 11 Uhr lag der Pegel rund 1,55 Meter über dem mittleren Wasserstand. Die Feuerwehr musste mehrere Keller auspumpen.


Die Toiletten sind nur für Obdachlose zugänglich. Foto: KooperationEndlich Toiletten für Obdachlose!

Die Kooperation aus der Partei Die Linke, St. Marien Kirchengemeinde und der Obdachlosen Hilfe Lübeck hat durch Aufstellen von Toiletten, ein wichtiges Problem der obdachlosen Menschen in Lübeck lösen können. Zur Zeit sind alle Restaurants, Geschäfte und Hotels in der Stadt geschlossen, was Obdachlose vor ein riesen Problem stellt, wenn sie ihre Notdurft verrichten müssen.


Das Beratungszentrum hat online Tipps veröffentlicht, die Familien den Umgang mit der Corona-Krise helfen sollen. Foto: GemeindediakonieKontaktsperre: Hilfe für Familien

Für Familien mit kleinen Kindern ist die Corona-Krise eine besondere Herausforderung. Das Beratungszentrum Hüxterdamm der Gemeindediakonie Lübeck will Eltern und Kinder daher zumindest telefonisch unterstützen und ihnen Tipps zur Bewältigung des Alltags auf den Weg geben.


Die Telefonberatung der Lübecker Hospizbewegung bietet ab Montag, dem 30. März den Bürgern Lübecks die Möglichkeit, über  ihre Gefühle zu sprechen. Foto: L. Hospizbewegung/Tom StenderTelefonberatung bei Lübecker Hospizbewegung

Der ambulante Hospizdienst Lübecker Hospizbewegung bietet ab Montag, den 30. März einen telefonischen Beratungsdienst an. Der Tod eines nahestehenden Menschen ist zu jedem Zeitpunkt ein großer Verlust. Die aktuellen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie erschweren das persönliche Abschiednehmen zusätzlich. Besuche sind zum Teil nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich, Beisetzungen dürfen nur mit wenigen Personen durchgeführt werden.


Für Notfälle ist der Wertstoffhof Niemark ab Montag wieder geöffnet.Wertstoffhof Niemark öffnet für Notfälle

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck werden ab Montag, 30. März 2020, den Wertstoffhof Niemark für Notfälle öffnen. Die Wertstoffhöfe mussten auf Grund des übergroßen Zulaufs in der vergangenen Woche geschlossen werden. Das entsprach der Vorgabe der Landesregierung und der Hansestadt Lübeck und war im Sinne des Gesundheitsschutzes notwendig.


In der Nacht zu Sonntag beginnt die Sommerzeit. Fotos: Karl Erhard VögeleSommerzeit: Die Nacht wird kurz

Heute Nacht werden wir unsere Uhren auf die Sommerzeit umstellen. Um zwei Uhr gehen die Zeitmesssysteme, wie zum Beispiel die Atom-Uhr und die von ihr gesteuerten Funksignale für die Funkuhren, auf drei Uhr vor. Die verlorene Stunde bekommen wir bei der Umstellung auf die Winterzeit wieder zurück.


Pastoralreferent Michael Wrage betont, dass die Pfarrei auch jetzt für die Menschen da ist.Katholische Kirche bietet telefonische Seelsorge an

Ab Montag, 30. März, ist an jedem Tag zwischen 11 Uhr und 20 Uhr unter der Telefonnummer 0176/56966546 ein Priester oder ein pastoraler Mitarbeiter der Pfarrei "Zu den Lübecker Märtyrern" für ein seelsorgliches Gespräch erreichbar.


Heinz Rußmann rät zum Gottvertrauen gegen die Angst.Corona verstärkt den Aberglauben

Das Thema Coronavirus beschäftigt natürlich auch HL-live.de Pastor Heinz Rußmann in seinen Gedanken zum Wochenende. Ihn beschäftigt der zunehmende Aberglaube in der Krise. Sein Rat: Gottvertrauen schützt vor Angst.



Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.