Erfolgreicher Infotag für Frauen auf Arbeitssuche

Text vom 12.10.2017: Das Netzwerk "Chancen für Frauen" veranstaltete am Mittwoch, 11. Oktober 2017, zum elften Mal einen Infotag für Frauen auf der Arbeitsuche.

Rund 400 Frauen, die eine Arbeit suchen, aber auch solche, die Fragen zu Themen wie Bildung, Kinderbetreuung, Familie oder Gesundheit hatten, kamen am Mittwoch zum Infotag des Netzwerks "Chancen für Frauen". Dort erhielten sie Tipps und Hilfe und konnten sich mit anderen arbeitsuchenden Frauen austauschen. Rund 30 Mitarbeiterinnen von Beratungsstellen, Bildungsträgern, Jobcenter und Agentur für Arbeit standen für Fragen zur Verfügung.

An fünf Thementischen beantworteten die Fachfrauen individuelle Fragen zu Arbeit, Bildung, Familie, Gesundheit und anderen Themen. Fragen zum Arbeitslosengeld I und II, Unterhalt und finanziellen Hilfen konnten Frauen an die Mitarbeiterinnen von Jobcenter und Arbeitsagentur richten. Die Jobvermittlung informierte über Stellenangebote.

Die Besucherinnen des einmal jährlich stattfindenden Informationstages hatten außerdem die Möglichkeit, ihre Bewerbungsunterlagen durchsehen zu lassen. Vier Beraterinnen von unterschiedlichen Institutionen boten diesen Service kostenfrei an.

Im "Netzwerk Chancen für Frauen" arbeiten über 30 Hilfs- und Unterstützungseinrichtungen zusammen, darunter viele Beratungsstellen, Unterstützungseinrichtungen für Frauen und Kinder, Anbieter von Kinderbetreuung, Selbsthilfe-Netzwerke, Bildungs- und Qualifizierungsträger, das Frauenbüro, Arbeitgeber, die Kirche, Gewerkschaften sowie das Jobcenter und die Arbeitsagentur. Es will Frauen bei der Suche und Aufnahme einer Arbeit unterstützen und beim Abbau von Hindernissen, die Frauen eine Arbeitsaufnahme erschweren, behilflich sein.

Rund 400 Frauen informierten sich über Wege in den Beruf und andere Themen. Foto: N. Bibow/Jobcenter Lübeck

Rund 400 Frauen informierten sich über Wege in den Beruf und andere Themen. Foto: N. Bibow/Jobcenter Lübeck

Autor: Frauenbüro

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.