Linke: SPD-Männer wehren sich gegen neuen Ausschuss

Die Fraktion Die Linke ist über die Vertagung des Gleichstellungsausschusses in der Bürgerschaft sehr enttäuscht. Es hätte mit den Stimmen der SPD eine Mehrheit für den Antrag der Grünen und Antragsunterstützer der Linken gegeben.

"Der Gleichstellungsausschuss hat die Aufgabe, bei allen städtischen Belangen die Bedürfnisse der Frauen, aber auch die von Minderheiten, gesondert zu diskutieren und damit auch zu stärken, sei es zum Beispiel bei der Stadtplanung oder bei der Vergabe von Mitteln", so die Linken.

"Bei einer männlichen Besetzung der Bürgerschaft und in den Ausschüssen von rund 65 Prozent werden die Bedürfnisse der Frauen ungenügend in den Fokus der Debatten gestellt. Aufgabe des Gleichstellungsausschusses ist es, ebenfalls darauf zu achten, dass die Mittel der Stadt paritätisch allen Geschlechtern der Stadt zugute kommen und die Mittelvergabe auch unter dem Gesichtspunkt der Gleichstellung geschieht", so Katjana Zunft, Bürgerschaftsmitglied der Linken. "Männer bauen andere Städte als Frauen", sagt Katjana Zunft weiter. "Männer haben in der Regel einen anderen Blickpunkt als Frauen und können diesen in männerdominierten Gremien besser durchsetzen, genau das wollen wir ändern."

"Lübeck hätte den 14. Juni zu einem denkwürdigen Tag der Gleichstellung in Lübeck machen können, hat aber durch das Zögern der SPD diese Chance verpasst", sagt Ragnar Lüttke, Fraktionsvorsitzender der Linken.

Die Linke hofft, "dass die Frauen in der SPD sich endlich durchsetzen. Allen Lippenbekenntnissen zu trotz, die SPD Männer wehren sich mit Händen und Füssen gegen den Ausschuss. In der Augustsitzung hat die SPD eine neue und vermutlich letzte Chance für den Gleichstellungsausschuss."

Katjana Zunft bedauert, dass die SPD die Entscheidung über den Ausschuss vertagt hat.

Katjana Zunft bedauert, dass die SPD die Entscheidung über den Ausschuss vertagt hat.

Autor: Linke/red.

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.